Implenia Hochbau

Navigation
Bildungsstätten

Bildungsstätten

Spezifisches Know-how beim Bauen im Bildungswesen setzen wir gewinnbringend für alle Beteiligten ein. Auf Wunsch beziehen wir die Nutzer in die Planung mit ein, um individuelle und optimale Gebäude zu schaffen.

Place for the big image

Commerzbank Arena

Commerzbank Arena

Deutschland

Bilfinger Berger betreibt...
Bilfinger Berger betreibt...
Place for the small images

Hochschulneubau

Hochschulneubau Zum Referenzprojekt

Den Erweiterungsbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München hat Bilfinger schlüsselfertig erstellt. Das neue Vorlesungs- und Seminargebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Zeughaus. Besonderheit dieses Bauprojekts ist die durch das Gebäude hindurch führende Straßenbahntrasse. Um diese zu ermöglichen, verstärkte Bilfinger die Deckenplatte über dem Untergeschoss auf einen Meter Dicke. Die Oberleitung der Straßenbahn erforderte eine Prüfung auf elektromagnetische Verträglichkeit. Diese und die Erschütterungsuntersuchung ergaben, dass ein gefahrloser Betrieb möglich ist.
Die Fassade besticht durch eine Vielzahl von Einzelfenstern in unregelmäßiger Anordnung und variierenden Größen sowie hochkant verlegte, mehrfarbige Mauerwerksriemchen. Das Gebäude ist sehr kostenbewusst und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten errichtet.

Beteiligte Einheiten: NL München

Den Erweiterungsbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München hat Bilfinger schlüsselfertig erstellt. Das neue Vorlesungs- und Seminargebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Zeughaus. Besonderheit dieses Bauprojekts ist die durch das Gebäude hindurch führende Straßenbahntrasse. Um diese zu ermöglichen, verstärkte Bilfinger die Deckenplatte über dem Untergeschoss auf einen Meter Dicke. Die Oberleitung der Straßenbahn erforderte eine Prüfung auf elektromagnetische Verträglichkeit. Diese und die Erschütterungsuntersuchung ergaben, dass ein gefahrloser Betrieb möglich ist.
Die Fassade besticht durch eine Vielzahl von Einzelfenstern in unregelmäßiger Anordnung und variierenden Größen sowie hochkant verlegte, mehrfarbige Mauerwerksriemchen. Das Gebäude ist sehr kostenbewusst und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten errichtet.

Beteiligte Einheiten: NL München

Den Erweiterungsbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München hat Bilfinger schlüsselfertig erstellt. Das neue Vorlesungs- und Seminargebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Zeughaus. Besonderheit dieses Bauprojekts ist die durch das Gebäude hindurch führende Straßenbahntrasse. Um diese zu ermöglichen, verstärkte Bilfinger die Deckenplatte über dem Untergeschoss auf einen Meter Dicke. Die Oberleitung der Straßenbahn erforderte eine Prüfung auf elektromagnetische Verträglichkeit. Diese und die Erschütterungsuntersuchung ergaben, dass ein gefahrloser Betrieb möglich ist.
Die Fassade besticht durch eine Vielzahl von Einzelfenstern in unregelmäßiger Anordnung und variierenden Größen sowie hochkant verlegte, mehrfarbige Mauerwerksriemchen. Das Gebäude ist sehr kostenbewusst und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten errichtet.

Beteiligte Einheiten: NL München

Den Erweiterungsbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München hat Bilfinger schlüsselfertig erstellt. Das neue Vorlesungs- und Seminargebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Zeughaus. Besonderheit dieses Bauprojekts ist die durch das Gebäude hindurch führende Straßenbahntrasse. Um diese zu ermöglichen, verstärkte Bilfinger die Deckenplatte über dem Untergeschoss auf einen Meter Dicke. Die Oberleitung der Straßenbahn erforderte eine Prüfung auf elektromagnetische Verträglichkeit. Diese und die Erschütterungsuntersuchung ergaben, dass ein gefahrloser Betrieb möglich ist.
Die Fassade besticht durch eine Vielzahl von Einzelfenstern in unregelmäßiger Anordnung und variierenden Größen sowie hochkant verlegte, mehrfarbige Mauerwerksriemchen. Das Gebäude ist sehr kostenbewusst und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten errichtet.

Beteiligte Einheiten: NL München

Den Erweiterungsbau der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München hat Implenia Hochbau schlüsselfertig erstellt. Das neue Vorlesungs- und Seminargebäude liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Zeughaus. Besonderheit dieses Bauprojekts ist die durch das Gebäude hindurch führende Straßenbahntrasse. Um diese zu ermöglichen, verstärkte Implenia Hochbau die Deckenplatte über dem Untergeschoss auf einen Meter Dicke. Die Oberleitung der Straßenbahn erforderte eine Prüfung auf elektromagnetische Verträglichkeit. Diese und die Erschütterungsuntersuchung ergaben, dass ein gefahrloser Betrieb möglich ist.
Die Fassade besticht durch eine Vielzahl von Einzelfenstern in unregelmäßiger Anordnung und variierenden Größen sowie hochkant verlegte, mehrfarbige Mauerwerksriemchen. Das Gebäude ist sehr kostenbewusst und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten errichtet.

Beteiligte Einheiten: NL München

Global Training Center

Global Training Center Zum Referenzprojekt
Stuttgart

Zu dem modernen Schulungszentrum in Stuttgart gehören vier neue Gebäude, die eine 8.000 Quadratmeter große Tiefgarage verbindet. Die Technische Gebäudeausrüstung zeichnet sich durch ein innovatives Klimakonzept mit Bauteilaktivierung und Fußbodenheizung/-kühlung sowie Kühldecken aus.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Stuttgart

Zu dem modernen Schulungszentrum in Stuttgart gehören vier neue Gebäude, die eine 8.000 Quadratmeter große Tiefgarage verbindet. Die Technische Gebäudeausrüstung zeichnet sich durch ein innovatives Klimakonzept mit Bauteilaktivierung und Fußbodenheizung/-kühlung sowie Kühldecken aus.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Stuttgart

Aula Jugendmusikschule

Aula Jugendmusikschule Zum Referenzprojekt
Rotherbaum

400 Quadratmeter groß ist die neue Aula das Herzstück der mit 15 000 Schülern größten Musikschule Deutschlands. Die neue Aula wird im Parkett und auf der Galerie insgesamt 420 Sitzplätze bieten. Der Neubau, der im Frühjahr 2011 fertiggestellt wurde, kostete rund acht Millionen Euro - etwa fünf Millionen Euro wurden aus Mitteln des Konjunkturprogramm II finanziert.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Hamburg

Rotherbaum

400 Quadratmeter groß ist die neue Aula das Herzstück der mit 15 000 Schülern größten Musikschule Deutschlands. Die neue Aula wird im Parkett und auf der Galerie insgesamt 420 Sitzplätze bieten. Der Neubau, der im Frühjahr 2011 fertiggestellt wurde, kostete rund acht Millionen Euro - etwa fünf Millionen Euro wurden aus Mitteln des Konjunkturprogramm II finanziert.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Hamburg

400 Quadratmeter groß ist die neue Aula das Herzstück der mit 15 000 Schülern größten Musikschule Deutschlands. Die neue Aula wird im Parkett und auf der Galerie insgesamt 420 Sitzplätze bieten. Der Neubau, der im Frühjahr 2011 fertiggestellt wurde, kostete rund acht Millionen Euro - etwa fünf Millionen Euro wurden aus Mitteln des Konjunkturprogramm II finanziert.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Hamburg

Schulen, Halle

Schulen, Halle Zum Referenzprojekt
Halle

Im Rahmen eines PPP-Projekts konnte die Stadt Halle (Saale) trotz angespannter Haushaltssituation neun Schulen sanieren. Die Berücksichtigung der Lebenszykluskosten bei Materialauswahl, Energiekonzept und Fassade entlastet die Kommune auch langfristig. Um eine hohe Identifikation mit der Schule zu erreichen, wurden die Schüler im Rahmen von Projektarbeiten in die Umsetzung mit eingebunden.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde für zwei weitere Grundschulen und einen Hort fortgesetzt. Dabei bilden neben der energetischen Sanierung insbesondere brandschutztechnische und denkmalrechtliche Anforderungen einen Leistungsschwerpunkt. Ziel ist es, moderne Werkstatt-, Lern- und Bewegungsräume für die Ganztagsbetreuung zu schaffen.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Leipzig

Halle

Im Rahmen eines PPP-Projekts konnte die Stadt Halle (Saale) trotz angespannter Haushaltssituation neun Schulen sanieren. Die Berücksichtigung der Lebenszykluskosten bei Materialauswahl, Energiekonzept und Fassade entlastet die Kommune auch langfristig. Um eine hohe Identifikation mit der Schule zu erreichen, wurden die Schüler im Rahmen von Projektarbeiten in die Umsetzung mit eingebunden.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde für zwei weitere Grundschulen und einen Hort fortgesetzt. Dabei bilden neben der energetischen Sanierung insbesondere brandschutztechnische und denkmalrechtliche Anforderungen einen Leistungsschwerpunkt. Ziel ist es, moderne Werkstatt-, Lern- und Bewegungsräume für die Ganztagsbetreuung zu schaffen.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Leipzig

Im Rahmen eines PPP-Projekts konnte die Stadt Halle (Saale) trotz angespannter Haushaltssituation neun Schulen sanieren. Die Berücksichtigung der Lebenszykluskosten bei Materialauswahl, Energiekonzept und Fassade entlastet die Kommune auch langfristig. Um eine hohe Identifikation mit der Schule zu erreichen, wurden die Schüler im Rahmen von Projektarbeiten in die Umsetzung mit eingebunden.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde für zwei weitere Grundschulen und einen Hort fortgesetzt. Dabei bilden neben der energetischen Sanierung insbesondere brandschutztechnische und denkmalrechtliche Anforderungen einen Leistungsschwerpunkt. Ziel ist es, moderne Werkstatt-, Lern- und Bewegungsräume für die Ganztagsbetreuung zu schaffen.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Leipzig

FH Gummersbach

FH Gummersbach Zum Referenzprojekt
Gummersbach

Der moderne Campus für 2.700 Studierende stellt besondere Anforderungen an die energetische Versorgung: Durch die integrierte kohlendioxidneutrale Hackschnitzelheizung liegt der Energieverbrauch 87 Prozent unter den Vorgaben der Energieeinsparverordnung. Die Gesamtlösung für Planung und Bau minimiert effektiv die Betriebskosten.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Köln,  Niederlassung Essen

Der moderne Campus für 2.700 Studierende stellt besondere Anforderungen an die energetische Versorgung: Durch die integrierte kohlendioxidneutrale Hackschnitzelheizung liegt der Energieverbrauch 87 Prozent unter den Vorgaben der Energieeinsparverordnung. Die Gesamtlösung für Planung und Bau minimiert effektiv die Betriebskosten.

Beteiligte Einheiten: Niederlassung Köln